Unterricht
an der Hardenbergschule Kiel

Deutsch

Lesen und Schreiben lernen ist für Erstklässler das Entdecken einer neuen Welt. Kernstück unseres Deutschunterrichtes ist daher der Schriftspracherwerb. Dafür nutzen wir die Fibel „Lulu lernt lesen“, die auf dem „Kieler Leseaufbau“ basiert.

Die Entwicklung unserer Schüler/innen beobachten wir über die gesamte Grundschulzeit mit dem Diagnostikprogramm „Lesen macht stark“.

Hauptaugenmerk legen wir auf den Leseprozess, bei dem wir darauf achten, alle Schüler/innen zu unterstützen oder zu fordern. Dazu nutzen wir vielfältige Angebote wie die Leseklasse, den Lesewettbewerb, das interaktive Antolin-Programm und das „Mentor-Projekt“. Unter dem Titel „Eine Schule liest vor“ findet regelmäßig eine Vorlesestunde statt. Wir besitzen eine eigene Schülerbücherei, die weitgehend autonom von Schülern/innen geführt wird. Spezielle Literaturprojekte runden das Angebot ab, um die Lesemotivation und -kompetenz zu steigern.

Mathe

In unserem Unterricht achten wir darauf, dass die Kinder die Lerninhalte möglichst mit allen Sinnen erfahren. Neben dem klassischen Rechnen sind unter anderem Geometrie, Größen und Messen sowie das Arbeiten mit Daten weitere Schwerpunkte unserer Arbeit.

Eine Forderung leistungsstarker sowie eine Förderung leistungsschwacher Schüler/innen wird durch unsere vielfältigen Angebote gewährleistet. Um den Kindern bestmöglich im Unterricht helfen zu können, haben wir ein weiteres Diagnoseinstrument durch das Programm „Mathe macht stark“.

Über den differenzierten Unterricht hinaus nehmen wir z. B. an den Wettbewerben Mathe Olympiade und Känguru teil.
Durch die Teilnahme an dem SINUS-Projekt haben unsere Schüler die Möglichkeit anhand von Themenkisten mit vielfältigem Material handlungsorientiert zu arbeiten. In Mathematik arbeiten wir durchgängig in allen Jahrgängen mit dem Lehrwerk „Das Mathebuch“ vom Verlag Mildenberger.

Englisch

Das Fremdsprachenlernen in der Grundschule verfolgt vorrangig das Ziel, bei jedem Kind eine positive Einstellung zum lebenslangen Fremdsprachenlernen zu entwickeln. Es ist integrierter Bestandteil der Grundschularbeit und nutzt die
besonderen Lernvoraussetzungen dieser Altersstufe für den Spracherwerb. Das Fach Englisch orientiert sich an den Leitthemen des Grundschullehrplanes und an einem Rahmenplan für das Fach Englisch.

Der Umfang des Unterrichts beträgt zwei Wochenstunden in Klasse 3 und Klasse 4. Konzept des Englischunterrichts in der Grundschule ist die Einsprachigkeit. Hören und Hörverstehen stehen im Mittelpunkt des Erlernens der englischen Sprache. Die Schülerinnen und Schüler lernen, sich auf den Klang der englischen Sprache einzulassen und trainieren so die Fähigkeit, Wörter aus dem Zusammenhang von Liedern, Gedichten, Spielen, Theaterstücken und Geschichten zu erschließen.

In der Hardenbergschule wird zur Zeit mit dem Unterrichtswerk „Sally“ gearbeitet. Als zusätzliches Angebot haben die Kinder bereits in Klasse 1 und 2 die Möglichkeit an einer Englisch AG bei dem Native Speaker Mr. Fallon teilzunehmen.

DAZ

Der DaZ-Unterricht an der Hardenbergschule gliedert sich entsprechend des schleswig-holsteinischen Mehrstufenmodells in Basis- und Aufbaustufe.

In der der Basisstufe werden die Kompetenzgrundlagen für die Alltagskommunikation gelegt und gleichzeitig die Entwicklung der Bildungssprache angebahnt. In diesem Rahmen werden Alltags- und Sozialformen erlernt. Je nach individueller Lernentwicklung findet eine Teilintegration in die Regelklassen statt. Im Unterricht arbeitet jedes Kind individuell an seinem „Lernweg“. Hierbei stehen ihm eine Vielzahl aufeinander aufbauender Unterrichtswerke zur Verfügung. Zusätzlich findet eine bedarfsorientierte Förderung in Kleingruppen statt.

In der Aufbaustufe besuchen die Kinder die Regelklasse. In diesem Rahmen legt unsere Schule Wert auf eine durchgängige Sprachförderung. Zusätzlich erhalten sie in den Fächern Deutsch und Mathe weitere Förderangebote, um ihre individuelle Lernentwicklung zu unterstützen und erlernte Kompetenzen auszubauen.

HWS / Heimat,- Welt- und Sachunterricht

Unser Schwerpunkt im Unterrichtsfach HWS (Heimat,- Welt- und Sachunterricht) liegt darauf, den Unterricht so zu gestalten, dass unsere Schüler/innen Phänomene und Zusammenhänge ihrer eigenen Lebenswelt wahrnehmen und verstehen. Die Fragen, Interessen und Erfahrungen der Kinder bilden dabei den Ausgangspunkt.

Durch handlungsorientiertes Arbeiten und die Auseinandersetzung mit den Sachthemen entwickeln die Schüler neben Sachkompetenz auch Selbstkompetenz, die sie dazu befähigt, einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt zu erlernen.

Der HWS-Unterricht bietet die Möglichkeit, unterschiedlichste Methoden zu erproben. So werden in Gruppenarbeiten z.B. Plakate, Referate und Ausstellungen erarbeitet. Die Förderung der Sozialkompetenz ist dabei einer der zentralen Aspekte.

Die Klassen unternehmen Ausflüge in der näheren Umgebung, pflegen die Beete des Schulgartens, experimentieren u.a. an den Forschertagen, arbeiten mit Holz im Werkraum, üben mit ihren Fahrrädern für die Radfahrprüfung usw.
Die Schule arbeitet im Sinus-Set HWS mit und kann so Erfahrungen mit anderen Schulen austauschen sowie die neusten fachdidaktischen Entwicklungen verfolgen.

Kunst

An der Hardenbergschule haben die Kinder im Fach Kunst die Möglichkeit, handelnd Zugang zu verschiedenen Aspekten der bildenden Kunst zu erhalten. In ihren eigenen künstlerischen Prozessen erlernen sie mit Freude Gestaltungsmethoden und Techniken und können mit unterschiedlichen Materialien wie Papier, Ton, Stoffen, verschiedenen Farben etc. experimentieren.

Die fertigen Kunstwerke haben einen hohen Stellenwert für die Kinder - sind sie doch Ergebnis von Umsetzungsprozessen, Ausdruck von Gedanken und Ergebnis ihres eigenen handwerklichen Schaffens. Um diesem Stellenwert der Kunstwerke für die Kinder gerecht zu werden, wird den Kindern ermöglicht ihre Kunstwerke auszustellen.

Über den Fachunterricht hinaus finden für alle Kinder im Fach Kunst Projekttage statt, bei dem sich die Kinder der Schule in ganz unterschiedlichen Projekten mit Kunst auseinandersetzen können.

Besonders interessierte Schüler/innen der 3./4. Klassen haben die Gelegenheit, in der Arbeitsgemeinschaft Kunst vertiefende Erfahrungen zu machen.

Musik

Das gemeinsame Singen und Musizieren ist integraler Bestandteil unseres Schullebens. Es wird nicht nur klassenintern, sondern schulübergreifend zu vielen Veranstaltungen praktisch umgesetzt.

Wir entdecken und lernen spielerisch die Welt der Musik kennen und fördern dabei umfassende Schlüsselqualifikationen, die ein soziales Miteinander stärken. Singen, Tanzen und Musizieren werden dabei in verschiedenste Themeninhalte durch kooperative Lernformen und handlungsorientierten Unterricht praktisch umgesetzt.

Mithilfe des Instrumentariums unseres Musikraumes sowie dem großen Platzangebot unserer Aula können wir uns in allen Bereichen der Musik ausleben und voll entfalten. Durch klassenübergreifende Zusammenarbeit wird die Schule bei unterschiedlichen Veranstaltungen immer wieder mit Musik erfüllt.

Immer wiederkehrende musikalisch untermalte Veranstaltungen wie das Frühjahrs- und Herbstforum, Adventssingen im Treppenhaus, Schulverabschiedungen, Klassen- sowie Schulfeste erfreuen Schüler und Lehrer gleichermaßen und schaffen eine angenehme Lernatmosphäre über den normalen Schulalltag hinaus.

Sport

Unsere Kinder treiben unter dem Hauptaspekt „Spaß an der Bewegung“ Sport in der Hardenbergschule. Sie lernen dabei vielfältige Bewegungsangebote in koedukativer, kindgerechter Form kennen. Wer die Herausforderung sucht, kann weiterhin an wettkampforientierten Angeboten teilnehmen.

Zurzeit umfasst das Sportstundenkontingent zwei Wochenstunden je Klasse. Daneben gibt es Zusatzangebote, die einerseits in AGs stattfinden oder als fremdorganisierte Veranstaltungen zur Verfügung stehen. In Klassenstufe 4 bieten wir zudem durchgängig Schwimmen an, um möglichst alle Schüler schwimmfähig zu machen.

Zu den besonderen Highlights im Sportunterricht zählen klassenübergreifende Events wie Ballspieltage, Turn- und Kletterfeste, Lauftage und leichtathletische Kindermehrkämpfe. Weiterhin nehmen wir regelmäßig mit besonders begabten Schüler/innen an Schwimm-, Lauf- und Ballspielwettbewerben teil.

Durch den guten Kontakt zu örtlichen Vereinen können wir zusätzlich Sportangebote anbieten, die über das schulisch Mögliche hinaus gehen. Hier sind z.B. die Segel-AG, die Basketball-AG oder das Tennistraining zu nennen.

Die Hardenbergschule verfügt über eine gut ausgestattete Sporthalle und einen Gymnastikraum. Daneben wird bei entsprechender Witterung das Mehrzweckspielfeld und die Laufbahn auf dem Schulhof genutzt.

Religion & Philosophie

Alle Schulkinder nehmen am Religions- oder Philosophieunterricht teil.

Es gibt die Möglichkeit zwischen dem evangelischen und dem katholischen Religionsunterricht zu wählen. Die katholischen Kinder und die Kinder der Philosophiegruppe werden pro Jahrgangsstufe in einer Gruppe zusammengefasst. Die Eltern entscheiden, in welcher Gruppe ihr Kind mitarbeiten soll. Eine Veränderung bezüglich der Religions-/ Philosophiegruppenwahl kann nur zum Halbjahr- oder Schuljahreswechsel stattfinden.

Religion
Wie begegnen wir uns? Wie können wir uns vertragen? Warum feiern wir Weihnachten? Wer war Jesus? Wie lebten die Menschen zurzeit Jesu? Was hat Martin Luther gemacht? Welche anderen Weltreligionen gibt es?

Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigen wir uns im Religionsunterricht.
Neben der Vermittlung von Sachinformationen ist es uns bei allen Themen wichtig, dass die Kinder ihre Erfahrungen, Gefühle und Meinungen einbringen können. Unabhängig von jeder Konfession stehen die Gemeinschaft und das Miteinander in der Klasse stets im Mittelpunkt.

Themen innerhalb der vier Grundschuljahre sind beispielsweise:

  • Themen des Zusammenlebens in der Gemeinschaft (Ich und wir/wir und ich)
  • Grundthemen des menschlichen Lebens (Miteinander leben, Umgang mit dem Sterben, …)
  • christliche Feste im Jahreslauf (Weihnachten, Ostern, …)
  • ausgewählte biblische Geschichten (Josef, Jesus, …)
  • andere Weltreligionen (Islam)

Traditionell feiern wir an unserer Schule einen Einschulungsgottesdienst. Am letzten Schultag jedes Jahres findet ein ökumenischer Weihnachtsgottesdienst statt, den SchülerInnen gemeinsam vorbereiten und gestalten.

Philosophie
Philosophieunterricht wird verbindlich als Ersatzfach für Schülerinnen und Schüler angeboten, die nicht am konfessionell gebundenen Religionsunterricht teilnehmen. Philosophieren in der Grundschule bedeutet, das eigene Fragen über sich selbst und die Welt als bedeutsam zu empfinden, Fragen für sich und andere zunächst verständlich zu artikulieren, später dann auch kritisch zu hinterfragen.

Die übergeordneten Kernbereiche des Faches in der Grundschule bilden die Grundlage für einen Unterricht:

  • Kernbereich I:    Was kann ich wissen
  • Kernbereich II:   Was soll ich tun?
  • Kernbereich III:  Was darf ich hoffen?
  • Kernbereich IV:  Was ist der Mensch?

Medienerziehung

An der Hardenbergschule fassen wir die Medienkompetenz als Entwicklungsprozess auf, in welchem eine konstruktive und kritische Auseinandersetzung mit der Medienwelt stattfindet. Dieser Prozess wird durch die Lehrpersonen pädagogisch strukturiert, aufgearbeitet und begleitet. Ziel ist es, bei den Kindern Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entwickeln, um sich angemessen in einer medial geprägten Lebenswelt orientieren zu können.

Für den Einsatz im Fachunterricht sind u.a. verfügbar:

  • Internet – ABC (Kurs für den sicheren Umgang mit dem Internet)
  • Antolin (Leseportal; Nutzung auch von zu Hause aus möglich)
  • Mathe Pirat (Rechenportal; Nutzung auch von zu Hause aus möglich)
  • Lernwerkstatt (Fächerübergreifendes Lernprogramm)
  • OpenOffice (Textverarbeitungsprogramm)
  • TuxTyping (Lernprogramm zum Umgang mit der Tastatur)